Mediennacht 2018: Ein gemütlicher Abend im Helsinki

Am Freitag, 1. Juni fand die erste Mediennacht mit neuem Konzept statt. Ein kurzer Rückblick.

Dieses Jahr haben wir die Mediennacht mit einem frischen Konzept neu lanciert. Weniger Glamour und Cervalat-Prominenz, mehr Event für Journalistinnen und Journalisten. Letzten Freitag war es dann im Helsinki Club bei der Hardbrücke soweit.

Rund 100 Medienschaffende fanden den Weg an die Mediennacht, die um 18 Uhr mit einem Apéro startete. Später präsentierten dann Noah Zygmont und Luca Perler bis um 2 Uhr morgens ihren Sound auf den Plattentellern. Die Party wollte leider nicht richtig ins Rollen kommen.

Nichtsdestotrotz: Die erste Mediennacht 2.0 war ein vielversprechender Start. Junge und ältere Journalistinnen und Journalisten trafen sich und diskutierten angeregt bis zur späten Stunde. Wir haben uns sehr über die gute Durchmischung gefreut – alle grossen Medienhäuser waren vertreten. Insbesondere die NZZ und Ringier. Ebenfalls erfreulich: Zahlreiche Gäste haben ganz spontan beschlossen, noch auf ein Feierabendbier vorbei zu schauen. Das Ziel, einen niederschwelligen Anlass für unsere bestehenden und potentiellen Mitglieder durchzuführen, haben wir erreicht. 

Aber natürlich haben wir einige Punkte, die wir für die nächste Mediennacht verbessern wollen. Wir schleifen noch am Konzept. Auf jeden Fall: Herzlichen Dank für deine Teilnahme. Wenn du an der Mediennacht dabei warst, freuen wir uns sehr über dein Feedback.

Janosch Tröhler
About the author

Präsident und Webmaster