Die perfekte Idée Suisse

Roger de Weck, neuer Generaldirektor der SRG ist die perfekte Wahl, zweisprachig, eloquent, Publizist, Europäer, das Herz auf der linken Seite, dem Service public verpflichtet. Und der Idée suisse.

Genug der lobende Worte, nun möge er sich beweisen, der neue GD. Was man schon weiss: Er redet leise und ist bescheiden, fährt Tram statt Porsche. Das meinen die Kollegen zur Wahl Roger de Wecks:

Grosse Überraschung (nzz.ch, Rainer Stadler)
Ein Journalist an der Spitze der SRG (sautter.fm, Alexander Sautter)
SRG: Habemus papam! (medienspiegel.ch, Diskussion)
Wahl des neuen SRG-Chefs spaltet Parteien (sf.tv, inklusive Videos)
Roger de Weck als Deus ex Machina (klartext.ch, Nick Lüthi) 
Elitisten küren Roger de Weck zu ihrem Papst (ronniegrob.com, Ronnie Grob)

Update: Noch mehr von den Kollegen

We have Direktör, und (fast) alle so: Yeah! (URL too long, Journalistenschredder)
Hoffnung und Skepsis nach de Wecks Wahl (klartext.ch, no name)

  1. Mensch, dass ich sowas noch erleben darf – und das in der Schweiz!
    Viva Roger de Weck.

Kommentare sind geschlossen.